Die USS Daedalus ist ein Schiff der Prometheus-Klasse.

USS_Daedalus_A.png
MSD_Daedalus-A_x.png

Derzeit kann dieser Inhalt noch nicht dargestellt werden. Die Daten sind in der Schiffsakte in unserem Forum zu finden.

Die USS Daedalus, ein Schiff der Prometheus-Klasse, hatte ihren Stapellauf zu Sternzeit 110414.2394 und ist das zweite Schiff, das diesen Namen trägt. Sie diente als das Flaggschiff von Cdo Viktor Belli bis zu dessen Austritt aus der Sternenflotte im Rang eines VAdm. Daraufhin wurde das Schiff dem Reservegeschwader der Zehnten Flotte zugeteilt.

Zu Sternzeit 140513.2406 übernahm Cdo Kelley das Kommando über das Schiff, nachdem sein früheres Schiff, die USS Calypso zerstört wurde. Die Crew trat zunächst der Bedrohung des Planeten Trill durch eine feindliche Großmacht aus dem Delta-Quadranten, die Suha'naar, entgegen. Die Existenz und die Bedrohung durch die Suha'naar wurde und wird von der Föderation, als auch der Sternenflotte, weiterhin ignoriert. Die USS Daedalus musste daher auf eigene Faust der Gefahr entgegentreten, zuerst ganz alleine, später mit Hilfe der Niheiri, deren Reich im Konföderationsraum ebenfalls von den Suha'naar angegriffen wurde.

Zu Sternzeit 140826.2407 übernahm SCpt Dennis Greyson das Kommando. Er wandte sich den von Grabenkämpfen mit den Suha'naar ab und konzentrierte sich auf andere Aufgaben, wie zum Beispiel eine Seuchenbekämpfung. Dabei untersuchte die USS Daedalus in Vorbereitung einer Streitschlichtung den Streitauslöser zwischen zwei Bevölkerungsteilen auf einer der Sternenbasis 8 nahegelegenen Kolonie. Die Kolonie wird von einem Volk namens Hmong bewohnt ist, das seine Wurzeln in Südostasien auf der Erde hat. Die Kolonie wurde offensichtlich von Naturkatastrophen und einer immer noch unerforschten Krankheit, die ausschließlich die Männer betrifft, heimgesucht.

Auch mit größeren Gegnern bekam es die USS Daedalus zu tun, als sie im Jahr 2408 einen Borg-Überfall nahe Risa abwehrte. Im selben Jahr war die USS Daedalus einem scheinbar großen Komplott auf der Spur. So deckte sie verbotene und illegale Taleron- und Interphasen-Forschungen nahe der Romulanischen Neutralen Zone auf, die scheinbar von FAdm de Salle genehmigt worden waren.
Im weiteren Verlauf des Jahres weigerte sich die Crew der USS Daedalus, sich an einer erzwungenen Umsiedlung einer menschlichen Kolonie durch BlueCon, den privaten Sicherheitsdienstleistern der neu gewählten Präsidentin T'Lali, zu beteiligen. Grund für die Umsiedlung waren große wirtschaftliche Interesse von BlueCon an der Gewinnung seltener Ressourcen. Admiral Grimes von der elften BlueCon-Flotte vermerkte dies als Befehlsverweigerung der Crew der USS Daedalus.
Bei weiteren Untersuchungen verschärfte sich der Verdacht gegen FAdm de Salle: Es wurden Hinweise auf ein Mitwirken des Flottenadmirals bei schweren Gräueltaten in der Forschungskolonie Ramson gefunden, nach denen fast 50.000 tote Kolonisten und Forscher gefunden wurden.
Am Ende des Jahres 2408 nahm die Crew am Sturz der Föderationspräsidentin T'Lali teil, an dem sich ein großer Teil der Sternenflottenschiffe beteiligten. Nach dem Bekanntwerden geplanter Genozid-Absicht durch die Präsidentin hatte die "de Salle"-Initiative schließlich Erfolg mit der Absetzung der Föderationsregierung.

Derzeit ist die USS Daedalus dem zehnten Reservegeschwader zugeordnet.

Brückenmodul

Deck 1 Brücke, Bereitschaftsraum des COs, Phaserphalanx
Deck 2 Lounge, Warpkern 1,
Deck 3 Sicherheitsabteilung, Quartiere der Führungsoffiziere, Maschinenraum 1, Warpkern 1, Computerkern 1
Deck 4 wissenschaftliche Abteilung, Computerkern 1
Deck 5 Deflektor 1, Transporterraum, Krankenstation, Computerkern 1, Maschinenraum, Warpkern 1
Deck 6 Holodeck, Computerkern 1, Warpkern 1, Shuttlehangar
Deck 7 Quartiere
Deck 8 Offiziers- und Mannschaftsquartiere, Impuls-Triebwerke 1, Torpedowerfer, Torpedolager
Deck 9 Lagerräume, Abfallverwertung, Wasseraufbereitung

Dorsalmodul

Deck 3 Sicherheitsabteilung, Quartiere der Führungsoffiziere
Deck 4 wissenschaftliche Abteilung, Computerkern 2
Deck 5 Transporterraum, Krankenstation, Computerkern 2, Impuls-Triebwerk 2, Maschinenraum, Warpkern 2
Deck 6 Holodeck, Computerkern 2, Warpkern 2, Shuttlehangar
Deck 7 Deflektor 2, Shuttlehangar
Deck 8 Offiziers- und Mannschaftsquartiere, Torpedowerfer, Torpedolager
Deck 9 Lagerräume, Abfallverwertung, Wasseraufbereitung

Ventralmodul

Deck 10 Hauptdeflektor 3, Impuls-Triebwerk 3, Navigationssensoren, Warpkern 3
Deck 11 Hauptdeflektor 3, Navigationssensoren, Computerkern 3, Warpkern 3
Deck 12 Hauptdeflektor 3, Navigationssensoren, Computerkern 3, Maschinenraum 3, Warpkern 3
Deck 13 Torpedorohre, Computerkern 3, Maschinenraum 3, Warpkern 3
Deck 14 Maschinenraum 3, Warpkern 3, Landestreben, Traktorstrahlemitter
Deck 15 Landestreben