Header.jpg

SD 190221.2380

Hier sind alle älteren Meldungen des Flotteninformationssystems (FIS) aufgeführt, nachdem sie aus dem Newsticker am unteren Seitenrand archiviert wurden.

[Zeitreise] 2371 / unbekannt + USS Venture entgeht eigener Zerstörung

Gemeinsam mit den Filari entkommt die USS Venture einem "Schiffeversenken-Spiel" der Bartis, die dieses Spiel mit echten Schiffen spielen.

Devolin-System / RNZ + USS Gremyashchiy zerstört Gebäude

Bei der Erkundung des Gebäudekomplexes wird das Außenteam von einer Gruppe Romulaner entdeckt und innerhalb des Gebäudes ein Dämpfungsfeld errichtet, ehe das Team herausgebeamt werden kann. Als das Team aus dem Gebäude flüchten kann, zerstört die USS Gremyashchiy das Gebäude und beamt das Außenteam mitsamt zweier befreiter Geiseln auf das Schiff. Ein nachkommender romulanischer Warbird legt der USS Gremyashchiy nahe, sich doch endlich aus der Neutralen Zone zu entfernen.

Mutaranebel + USS Ragnarök meldet romulanische Schiffe

Die USS Ragnarök fliegt mit der Antriebssektion in den Mutaranebel. Als, nach mehreren vermeintlichen Kontakten, von der Untertassensektion die neueste Position der romulanischen Schiffe an der Neutralen Zone gemeldet wird, wird die Suche abgebrochen und - nach Reintegration der Untertassensektion - Kurs nach Mendose IV zwecks Behebung technischer Probleme gesetzt.

Trill + USS Kopernikus macht einen Ausflug

Während der CEO in den Eisklippen verloren geht, aber geborgen werden kann, werden merkwürdige Signaturen lokalisiert.

Duranium-Bergwerks-Kolonie / hiesiger Sektor + USS Georgia handelt Friedensvertrag aus

Die Bergbaukolonisten sind in den Lebensraum einer erdlebenden intelligenten Rasse vorgedrungen. Es wird eine diplomatische Lösung ausgehandelt und der Kolonie beim Aufrüsten der Sensoren geholfen.

TOPNEWS + [Zeitreise] 2371 / verschollen + USS Venture im Tiefen Raum geentert

Mindestens 9.000 Lichtjahre von den nächsten kartografierten Raumgebieten entfernt ist die USS Venture schwer beschädigt gestrandet und hat beinahe verteidigungsunfähig mehr als die Hälfte ihrer Crew verloren. Bei der Reparatur der Hauptsysteme muss sich die überlebende Besatzung gegen unbekannte Angreifer wehren und erhält durch ein weiteres fremdes Schiff unerwartet Hilfe.

Devolin-System / RNZ + USS Gremyashchiy begeht scheinbare Grenzverletzung

Ein Außenteam beamt auf den Planeten und beginnt mit der Untersuchung des Gebäudekomplexes, als die USS Gremyashchiy von zwei Warbirds angegriffen wird.

Mendosa-System + USS Ragnarök beobachtet romulanische Schiffe

Die USS Ragnarök kommt im Mendosa-System an. Ein Außenteam kontrolliert vor Ort eine Station der Sternenflotte. Kurze Zeit später werden zwei Schiffe der Romulaner erkannt; die USS Ragnarök setzt sofortigen Abfangkurs.

Kolonie Gulda III + USS Kopernikus stoppt Frachtschiff auf Kollisiionskurs

Die Crew der USS Kopernikus reagiert auf den Notruf einer Kolonie und kann die von einer Seuche infizierte Frachterbesatzung bergen. Nach der Sicherung des Frachters werden die Überlebenden zur Kolonie zurückgebracht.

Duranium-Bergwerks-Kolonie / hiesiger Sektor + USS Georgia stabilisiert Duraniumabbau von größter Wichtigkeit

Im Auftrag der Sternenflotte unterstützt die Crew der USS Georgia die Kolonisten bei massiven Problemen mit Stolleneinbrüchen und der Behandlung von mehreren Verletzten. An einer Problemlösung wird weiter gearbeitet.

[Zeitreise] 2371 + USS Venture sucht plausible Erklärung für Verlagerungswelle

Das verlorene Außenteam wird wieder eingesammelt. Die Flugbahn, die zu Chroniton- und Tachyonenablagerungen an der Hülle der USS Venture führte, soll rekonstruiert werden, um sich möglichst wenig in die Geschichte der beteiligten Maquis und Cardassianer einzumischen.

TOPNEWS + Devolin-System / RNZ + Antrieb und Navigation der USS Gremyashchiy ausgefallen

Die Crew Bei der Auswertung von Daten der Basis auf der USS Gremyashchiy kann der Zielort des Hochleistungstransporters ermittelt werden. Auf einem Flug nahe des Systems fallen dann unglücklicherweise die Kontrollen für Antriebs- und Navigationssysteme aus, sodass die USS Gremyashchiy zufälligerweise nur noch ins Devolin-System steuern und dort erst unter Warp gehen kann.

Kurs nach Mendose IV / Mendose-Sektor (Beta-Quadrant) / nahe RNZ + Außenteam der USS Ragnarök erkundet einen Planeten

Als eine Auseinandersetzung erfolgt, wird das Außenteam an Bord gebeamt. Die USS Ragnarök zieht sich zu einem Außenposten nahe Sternenbasis 296 zurück, der überprüft werden soll.

Flug nach Trill + USS Kopernikus mit Diebstähle und Mobbing konfrontiert

Bei der Aufklärung von gestohlenem Sternenflottenmaterial kann die Sicherheit einen Verdächtigen festnehmen. Eine Brückenübung versucht die Teamfähigkeit und Reaktionszeit zu verbessern.

unbekannter Planet / unbekannter Sektor + USS Georgia entdeckt schiefgelaufene ESA-Expedition

Etwa 500 Tote werden von einem Außenteam der USS Georgia auf dem Planeten gefunden, der das traurige Ende einer Forschungsreise mit dem Startzeitraum zwischen 2018 und 2020 war. Genaue Daten wird die Auswertung des Flugschreibers ergeben.

TOPNEWS + [Zeitreise] Vergangenheit + USS Venture verfolgt cardassianische Raider

Die Crew fliegt eine von Cardassianern übernommene Maquisbasis an, um dort lebende Cardassianer zu inhaftieren. Dabei landet sie aber irgendwie in der Vergangenheit und hilft im Jahr 2371 versehentlich dem Maquis, ein cardassianisches Schiff zu vernichten.

Ivor-System + USS Gremyashchiy entdeckt Hochleistungstransporter

Im Ivor-System findet ein Außenteam in einer Basis zwei der Vermissten. Das Gebäude beinhaltet einen Hochleistungstransporter. Die Zielkoordinaten werden derzeit auf der USS Gremyashchiy entschlüsselt.

Planet Umbara + USS Ragnarök beginnt Informationsbeschaffung

Die USS Ragnarök ist bei Umbara eingetroffen. Ein Außenteam ist auf den Planeten runtergebeamt, um weitere Informationen zu erlangen.

Asteroidenfeld + USS Kopernikus untersucht Geschütztürme

Bei einer weiteren Untersuchung im Asteroidenfeld kommt es zu einem Zusammentreffen mit einem Ferengi-Marauder.

nicht näher bezeichneter Klasse-M-Planet + USS Georgia löst Rätsel um altes Schiffswrack

Ein vulkanisch-ziviles Forschungsschiff, welches nicht kartografierte Systeme untersucht hatte, ist vor 200 Jahren aufgrund von Schäden eines Ionensturms auf einem Planeten abgestürzt, der dadurch verwüstet wurde; dabei gab es keine Überlebenden. Die vulkanischen Behörden werden über den Vorfall benachrichtigt.

Badlands + USS Venture beschädigt cardassianischen Frachter

Die USS Venture hat auf dem Weg nach DS9 einen kleinen Einsatz in den Badlands. Dabei wird versehentlich ein cardassianischer Frachter beschossen, anstatt nur einen Warnschuss abzugeben. Die Crew kann von der Venture gerettet werden und die Logbücher werden sichergestellt.

Kurs zum Ivor-System + USS Gremyashchiy sucht nach Vermissten

Bei SB 185 bekommt die USS Gremyashchiy den Auftrag von Admiral Th'shraosriq, das Verschwinden einiger Crewmitglieder diverser Frachter im Ivor-System zu untersuchen.

Kurs zu einem Klasse-Y-Planeten + Crew der USS Ragnarök mit Angstträumen konfrontiert

Die Crew hat Feierabend und die Nachtschicht hat übernommen. Aufgrund von Alpträumen wird von der XO mehrmals falscher Alarm ausgelöst, was die Crew auf Trab hält.

nahe Badlands + USS Kopernikus entdeckt versteckte Verteidigungseinrichtungen

Die USS Kopernikus fliegt zu einem Asteroidenfeld nahe der Badlands, um dort ein mysteriöses Phaserfeuer zu untersuchen.

nahe SB 129 + USS Georgia untersucht altes Schiffswrack

Nach dem Erhalt von Forschungsinfos empfängt die USS Georgia auf dem Weg einen automatisierten Notruf. Bei den Nachforschungen wird ein altes Schiffswrack gefunden.

Kurs nach DS9 + USS Venture erhält dringenden Auftrag

Etwas überstürzt ist die USS Venture binnen einer Stunde mit dem Ziel DS9 ausgelaufen, obwohl sie erst in einem Vierteljahr vom Stapel laufen sollte.

undefiniert + USS Gremyashchiy konfrontiert mit Programminstabilität

Die USS Gremyashchiy fährt mit Systemtests fort und beginnt gleichzeitig mit einer Übung für die Schiffssicherheit.

Norpin V + Scheinbar götterähnliche Wesen besuchen USS Ragnarök

Das Außenteam kann zwei Personen finden und an Bord beamen. Es stellt sich heraus, dass es sich um die Götter Freya und Freyr handelt. Nach dem ersten Kontakt an Bord erscheint Odin mit Thor und Loki. Alle Götter verlassen das Schiff. Die USS Ragnarök nimmt Kurs auf einen Planeten der Y-Klasse.

DS9 + USS Kopernikus bereitet ersten Auftrag vor

Die USS Kopernikus hängt an DS9, die Crew kommt an Bord. Bevor der eigentliche Auftrag angegangen wird, müssen noch die Zielerfassungsscanner neu kalibriert werden.

Richtung Sternenbasis 129 + USS Georgia erwartet Auftragsinfos

Die Crew übernimmt die USS Georgia aus der Werft und erhält vor dem ersten wissenschaftlichen Einsatz die Möglichkeit, sich und die Systeme bei einem Testflug kennenzulernen.

Utopia Planitia Flottenwerft + USS Venture liegt im Fertigstellungsmodus

Die USS Venture befindet sich derzeit noch in der Werft Utopia Planita und in den letzten Zügen der Bauphase, entsprechend geht es an Bord noch etwas drunter und drüber, was sich aber in den kommenden Wochen normalisieren sollte.

Kurs in neues Einsatzgebiet + USS Gremyashchiy testet Schiffssystem

Die USS Gremyashchiy macht auf dem Weg in ihr neues Einsatzgebiet zunächst einen Umweg über DS3, um die Schiffssysteme zu testen und der Crew die Möglichkeit zu geben, sich an das neue Schiff zu gewöhnen.

Mondbasis / Norpin V + USS Ragnarök untersucht Notruf

Die USS Ragnarök ist von der Erde gestartet mit dem Kurs zur Stenenbasis 154. Auf dem Weg empfängt die Ragnarök einen Notruf von der Mondbasis über Norpin V. Ein Außenteam beamt zur Station runter, um dem Notruf nachzugehen.